Release: Kollegah “King”

Von Kollegah kann man halten was man will. Für den einen bloß ein weiterer Prollrapper und für andere ein Gott in Lyrik und Doubletime. Bei der Art, wie Kollegah sein heute erschienenes Album “King” beworben hat, gibt es allerdings keine Grundlage zur Diskussion.

Für alle die mit Kollegah nicht so vertraut sind: Kollegah, seines Zeichens unter Vertrag bei Selfmade, hat vor etwa einem halben Jahr einen Youtube Account ins Leben gerufen, in dem er regelmäßig seine Fans bei Laune hält. Dabei handelt es sich nicht um stinknormale Track by Track Videos oder Interviews. Der Rapper nimmt die Zuschauer bei “Bosshaft unterwegs” mit in seine Musikerkreise und Reisen, hat eine Latenight Show und auch die Lyrik Lounge, wo er einmal mehr beweist, was er flow und auch songtexttechnisch drauf hat.

Schon im Vorfeld kann man sicher sagen, dass “King” den Chartthron erklimmen wird. Auch wenn ich das Album noch nicht gehört habe, finde ich das vollkommen gerechtfertigt. Kollegah legt sich ins Zeug für seine Fans. Top!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s