Ist “Wetten Dass..?” eine Zumutung?

Nach Tom Hanks hat auch Hollywood-Schauspieler Will Arnett sich öffentlich über “Wetten Dass?..” ausgelassen. Das US-Magazin “New Republic” veröffentlichte sogar einen Artikel,  in dem versucht wurde die Show zu erklären. “Rassistisch” und “sexistisch” sei die Show rund um Markus Lanz. 

image

In der vorletzten Ausgabe von “Wetten Dass..?” war Will Arnett zusammen mit Megan Fox zu Gast. Während Fox in ihrere gesamten Aufenthaltsdauer einen etwas verlorenen und übellaunigen Eindruck machte, wirkte Arnett redselig. Er plauderte über seinen neuen Film und auch bei der Wette, in der Hunde anhand ihrer Beißspuren erkannt wurden, wirkt er interessiert und belustigt.

Zurück in den USA schaut Arnett bei Jimmy Kimmel vorbei. In der Late Night Show berichtete er erstaunt und verwundert von seinen Erfahrungen bei “Wetten Dass..?”. Nicht lange und das Video wurde auch hierzulande bekannt. Ganz Deutschland schämt sich für sein einstiges Fernseh-Zugpferd.

Das Politikmagazin “The New Republic” veröffentlichte vor einigen Tagen einen Artikel namens “This German Talk Show Is American Celebrities’ Worst Nightmare”. Ein bisschen sexitisch, ein bisschen rassistisch sei “Wetten Dass..?”. Die Show entblößt die schrecklichtsten Eigeneschaften der Deutschen: humorlos, merkwürdig sind wir und einen schlechten Geschmack hätten wir auch. Der Artikel betont allerdings, dass die Show ein Sprungbrett sei – gerade für unbekanntere Promis aus Amerika.

Doch sind wir wirklich so? Ist das das Bild was Amerika oder respektive die ganze Welt von uns hat? Zweifelslos haben wir tolle Shows in Deutschland, sieht man sich nur die Produktion von Stefan Raab an, das Neo Magazin mit Jan Böhmermann oder auch Schulz in the Box, das schon ins Ausland verkauft wurde. Auch das Konzept von “Wetten Dass..?” ist toll. Musik, Gespräche und eben Wetten bzw. Herausforderungen. Mit Thomas Gottschalk hat das Spaß gemacht. Mit Markus Lanz ist der Glanz leider verloren gegangen. Zu gesichtslos, zu unverschämt, zu unsympathisch.

Die Witze, die das Ausland über uns reißt hat nichts mit unseren Sendungen zutun. Die Amerikaner lachen gerne über Deutsche, so wie wir über die Amis lachen. In einer Talk Show wie der von Kimmel bringt man als Gast besser eins, zwei lustige Anekdoten mit, damit der Auftritt auch die nötige Aufmerksamkeit bringt. Als Zeitung nutzt man den Hype um ein Thema um Auflage zu machen.

Das Problem an “Wetten Dass..?” ist zum einem die Umsetzung. Seit Lanz sind die Interviewfragen reinster Boulevardmüll und die Wetten verkommen zu einem müden Einheitsbrei. Das größte Problem ist allerdings das Publikum. Wahrscheinlich in erster Linie die Leute, die die Show nicht sehen, aber trotzdem lästern. Uns fehlt die Selbstsicherheit wenn es um unsere eigene Produkte geht. Solange uns das Ausland nicht bestätigt hat, das wir was drauf haben (sei es Fußball oder Autos) glauben wir es nicht. Wir verteidigen unsere Konzepte und unsere Ideale nicht. Wir treten auf ein Kind ein, was am Boden liegt.

Ich befürchte, die Dinge, die wir an Wetten Dass/Markus Lanz scheiße finden, würden wir bei Jimmy Kimmel feiern. “Wetten Dass..?” ist so sehr unser Feindbild geworden, dass wir jeden Satz kommentieren und in Fetzen reißen. Dumme Fragen und dumme Studiospiele finden wir in der Medienlandschaft zu Hauf – auch in Amerika.

Wir selber werfen dem Ausland unsere Produktionen zum Fraß vor. Anstatt zu meckern, sollten wir handeln und die Formate unterstützen, die uns gefallen. Das “Wetten dass..?” so nicht geht, hat schließlich das ZDF schon lange eingesehen. Wir können uns also wieder dem Positiven widmen.

 

 

 

 

Advertisements

One thought on “Ist “Wetten Dass..?” eine Zumutung?”

  1. Jan Böhmermann hätte zusammen mit Olli Schulz “Wetten dass” übernehmen sollen und sich dann immer mit Joko und Klaas abwechseln… Dann wäre alles ganz fein geworden. Das wäre dann halt auch nur noch auf ZDF Neo oder so gelaufen und mit bekannten Stars aus dem Radio…

    Ne Zumutung war “Wetten dass” nie, besonders nicht für Hanks und so, die sollten doch eigentlich Schlimmeres gewöhnt sein. Und schlechter als mit Gottschalk fand ich die Interviews jetzt eigentlich nicht, als ob da irgendeine Tiefe verloren gegangen wäre… Ich glaube, dass die Mallorca-Ausgabe der Untergang war, die war etwas zu trashig.

    Mir wird “Wetten dass” sehr fehlen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s