Printcheck: Couch Magazin

Interior ist so im Trend wie nie. Kaum ein Blog oder ein Zeitung, die momentan nicht über Trends und Klassiker der Inneneinrichtung berichtet. Ach das Magazin mit dem treffenden Titel “Couch” hat sich das Thema auf die Fahnen geschrieben. 

Jeder der umzieht wird das bestätigen können: Spätestens wenn der Mietvertrag unterschrieben ist, fängt man wie wild an nach Einrichtung, tollen Wandfarben, praktischen Idee und coolen Geschäften in der neuen Wohngegend zu suchen. Funktionell, frisch, schön und bezahlbar soll das ganze am besten sein. So durchstöbere auch ich zur Zeit nicht nur online sämtliche Einrichtungsshops, sondern befülle auch mein Pinterest-Board täglich nach Inspiration. Zufällig stieß ich im Kiosk auf das “Couch”-Magazin. Da 2,20 Euro gut ins studentische Budget passen, nahm ich sie mit.

magazincheck_couch_coverbild

Das “Couch”-Magazin erscheint bei Gruner + Jahr und bewirbt sich in den Mediadaten als  “junges Wohn-&Fashion-Magazin”, das “die Lücke zwischen klassischen Wohnzeitschriften und jungen Lifestylemagazinen” füllt. Jung kommt die “Couch” auf jeden Fall daher. Der Titel erscheint im erfrischenden Pink und es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt. Die Aufmachung erinnert stark an Zeitschriften wie Joy oder Maxi. Ansprechend ist das allemal, ich habs schließlich mit nach Hause genommen.

Inhaltlich geht es vor allem um Wohnen, aber auch Mode, Reise und Beauty werden in dem Magazin abgearbeitet. So werden zum Beispiel die Lieblings-Trends der Redaktion präsentiert. Nochmal zur Erinnerung: Das Magazin kostet 2,20 Euro. Daher war ich ein bisschen verwirrt, dass fast ausschließlich Möbel vorgestellt werden, die ab 500 Euro aufwärts kosten. Laut einer Leserumfrage sind die Leser der Zeitschrift “jung, gebildet und urban” und zwischen “20 und 30 Jahren”. Also mein Alter, wahrscheinlich auch Studenten oder gerade ausgelernt. Ich bezweifle, dass in der Zielgruppe viele Menschen sind solche Möbel kaufen können oder überhaupt wollen. Wenn ich mal 500 Euro gespart habe, denke ich nicht sofort an einen Couchtisch.

Wirklich schön finde ich die Homestorys. Ich finde es wahnsinning spannend zu sehen, wie andere Menschen leben. Mehr Inspiration geht einfach nicht. Besondern süß in der visuellen Aufbereitung finde ich die “freihand” gemalten Grundrisse der Wohnungen, die ihr auch auf dem Bild erkennen könnt. Wobei ich auch hier wieder bemängeln muss, dass diese Wohnungen eher Traumwohnungen sind. Warum stellt man nicht tolle Wohnungen von Studenten und jungen Erwachsenen vor? Gerade bei Instagram geben so viele Leute Einblick in ihr Leben, die würden eine Homestory doch bestimmt begrüßen.

 

Wirklich vermisst habe ich übrigens eines: Text. Ich habe den Eindruck, im ganzen Magazin ist weniger Text als in diesem Artikel. Es gibt viele Beschreibungen und Anreißer, aber Artikel, Kolumnen? Fehlanzeige! Ich lese sehr gerne und verspreche mir von einer Zeitschrift auch eine gewisse Expertise. Ein Fachwissen oder einfach ein Interesse an Einrichtung und Mode, das über Affinität hinaus geht, vermisse ich hier vollkommen. So halte ich einfach nur ein ausgedrucktes Pinterest-Board in der Hand.

Nun sind zwei Euro ganz bestimmt kein heraus geschmissenes Geld für diese Zeitschrift. Man bekommt viele Anregungen, tolle Bilder und verschiedene Stile präsentiert. Ein schöne Unterhaltung zum Durchblättern beim Musik hören, am Strand oder in der Mittagspause. Wer sich wirklich mit einem Thema auseinander setzten will, ist bei der “Couch” falsch. Online-Magazine wie Journelles beweisen bei dem Thema deutlich mehr Hintergrund. Ich will nicht ausschließen, dass ich mir die “Couch” noch einmal kaufe, wirklich glauben tue ich es aber nicht.

Die Anmerkungen beziehen sich auf die Ausgabe 2/2015

Advertisements

1 thought on “Printcheck: Couch Magazin”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s