5 Webdesign-Trends, die für Blogs interessant sind

Webdesign-Trends Blogger

Höchste Zeit, ein Auge auf die Webdesign-Trends 2016 zu werfen. Bleibt Minimalismus im Trend?  Welchen Farben solltest Du benutzen? Und wie kann sich mein Blog von anderen abheben?

Umfassende Redesigns sind aufwendig und bergen einige Gefahren. Die Veränderung kleiner Details kann das Layout aber schrittweise moderner machen. Welche Webdesign-Trends auch für Blogs interessant sind, habe ich für Euch herausgesucht.

Card Design

Pinterest Card Design
Quelle: pinterest.com

Ob Pinterest oder die aktuelle Windows-Benutzeroberfläche – Karten und Kacheln sind sinnvoll und beliebt. Wenn Du ein Magazin-Layout benutzt, sorgen die Karten für Übersicht. Die Vielfalt Deiner Themen kommt außerdem gut zur Geltung. Card Design geht meistens Hand in Hand mit guten Bildern.

Material Design

Material Design
Quelle: inbox.google.com

Thanks to Google. Der Internet-Riese hat das Design 2015 eingeführt und auch eine eigene Guideline veröffentlicht. Material Design basiert auf drei Prinzipien:

  1. Das Design basiert auf der Realität. Licht, Oberflächen und Bewegungen sollen im Web ähnlich aussehen, wie im echten Leben.
  2. Abständen, Typography, Farben und Bilder erzeugen Hierarchien und leiten das Auge.
  3. Jede Bewegung der Elemente, hat eine Bedeutung. Der Benutzter sollte sie durch seinen Aktionen steuern.

One-Pager

One Pager
Quelle: reuters.tv

Beim One-Page-Design sind die Inhalte der Website auf nur einer Seite untergebracht. Für einen Blog eignet sich das auf dem ersten Blick kaum. Auf Eurer Frontpage könnt Ihr das Prinzip allerdings trotzdem aufnehmen. Ihr könnt eure neusten und beliebtesten Artikel großflächig anpreisen und sogar andere Projekt von Euch unterbringen.

Animationen und Spielereien

Hover designs effekte
Quelle: http://tympanus.net/Development/HoverEffectIdeas/

Mal ehrlich, die meisten Blogs sehen sich sehr sehr ähnlich. Um sich etwas abzuheben, eignen sich Animationen hervorragend. Auch für die Navigation oder Usability sind solche “Spielereien” geeignet. Natürlich spreche ich hier von Dingen wie Hover-Effekten – die Meisterwerke überlassen wir den Profis.

Einfarbige Designs

Monochromantic Design einfarbig
Quelle: http://www.2012.newadventuresconf.com/

Die sogenannten “monochromatic colors” sind angeblich das nächste große Ding. Dabei wird eine ganze Seite in nur einer Farbe gestaltet. Für Fashionblogs wahrscheinlich eine wahre Herausforderung – aber als Ansatz ebenso spannend!

Webdesign-Trends: Das solltest Du ändern

Erst einmal: nichts. Minimalistische Seiten werden auch 2016 modern wirken. Es macht allerdings Sinn, sich einmal in Ruhe mit den Trends auseinanderzusetzen. Gerade, um deinem Blog ein Alleinstellungsmerkmal zu geben. Hover-Effekte oder Farbenspiele lassen sich recht einfach umsetzen und bedrängen den Leser nicht. Wenn Dein Blog sowieso vor einem großen Redesign steht, macht Card-Design, Material Design oder ein One-Pager vielleicht Sinn.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s