Grüne Weihnachten: Fair und ökologisch feiern

Grüne Weihnachten - fair und nachhaltig

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Und des Konsums und Verpackungsmüll. Zurück zur Besinnlichkeit geht es mit diesen Tipps für grüne Weihnachten.

Wenn man auf Nachhaltigkeit und fairen Konsum achtet, stößt man an Weihnachten schnell an seine Grenzen. Spekulatius und Lebkuchen verführen im Supermarkt, Geschenke sind in Unmengen Plastik verpackt und wir laden uns Deko ins Haus, die wir kaum beachten. Zeit, das zu ändern und grüne Weihnachten zu feiern!

Deko

Ich verstehe schon. Dekoration hilft dabei, in die richtige Stimmung zu kommen. Daran ist auch nichts falsch, solang du nicht jedes Jahr neuen Krempel kaufst. Zeitlose und minimalistische Deko geht Dir so schnell nicht auf die Nerven und kann immer wieder verwendet werden.

Und oft musst Du die Deko gar nicht kaufen. Die Natur schenkt uns Tannenzweige, Kastanien, Äste und so viel mehr, woraus wir selber Deko basteln können. Auch Mandarinen und Nüsse verzieren jeden Tisch und eignen sich gleichzeitig als gesunder Snack.

Viele schöne Ideen für natürliche und nachhaltige Deko gibt es bei nachhaltigleben.ch. Vor ein paar Wochen wurde ich auf kiwikado.com außerdem darüber aufgeklärt, dass Kerzen nicht zwingend nachhaltig sind. Augen auf also!

Essen

Selbermachen! So verführerisch all die Leckereien im Supermarkt auch sind. Selbst backen und kochen macht mehr Spaß und ist auch günstiger. Außerdem kannst Du Rezepte dadurch so ganz einfach nach Belieben abändern und sogar veganisieren.

Ein Vegan-Special für Weihnachten gibt es auf eatsmarter mit Rezepten für Suppen, Salaten, Hauptgerichte, Desserts und backen. Auch PETA hat ein festliches veganes Menü zusammengewürfelt, das nichts vermissen lässt. Ausstechkekse und mehr weihnachtliche Leckereien gibt es auch auf veganblatt.com

Geschenke

Um dem Geschenkewahnsinn etwas entgegenzusetzen gibt es zum Beispiel die Initiative “Zeit statt Zeug“. Und wenn es doch etwas materielles sein soll, überlege dir praktische und nützliche Geschenke. Niemand braucht Zeug, das später nur rumsteht und verstaubt.

Besipiele für selbstgemachte Geschenke gibt es zum Beispiel bei utopia. Für den nachhaltigen Alltag findest du bei ichlebegrün.de kreative Geschenkideen. Für Fashionistas gibt es eine Auswahl veganer Mode. Nachhaltige Weihnachtsgeschenke nach Kategorien findet ihr bei Kissenundkarma.

Wer zwei kompetente Hände hat, kann natürlich auch selber basteln, stricken oderwasauchimmer. Und low budget eignen sich auch gut ausgewählte Secondhand Geschenke wunderbar. Zum Beispiel für die Wohnung oder Schmuck.

Nachhaltigkeit muss auch bei der Verpackung nicht aufhören. Original Unverpackt zeigt kreative Verpackungsideen.

Adventszeit

Das Einstimmen auf Weihnachten ist mindestens so wichtig wie die Festtage selbst. Genießen könnt ihr die Tage vor Weihnachten zum Beispiel auf einen der vielen veganen Weihnachtsmärke in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Einen schönen Erfahrungsbericht über die Herausforderung nachhaltig Weihnachten feiern zu wollen gibt es bei der Süddeutschen.

Besinnlichkeit und Entschleunigung

Dass man sich “Besinnliche Weihnachten” wünscht, fand ich schon immer ironisch. In meiner Familie artet dieser Feiertag immer in Stress aus und alle sind genervt. Deswegen sollten wir uns gerade Weihnachten dazu bringen, etwas zurückzufahren. Nicht alles muss perfekt und nicht jedes Stück 100% nachhaltig sein.

Erledige die Weihnachtseinkäufe in Ruhe, nachdem du dir einen genauen Plan gemacht hast. Schnapp dir eine gute Freundin und geh zwischendurch gemütlich einen Kaffee trinken. Lass dich nicht von der Besinnlichkeit stressen.

Weihnachten ist zum Runterkommen, für gutes Essen, für Zeit mit der Familie und quality time für dich selbst. Kochen, backen und basteln sind tolle Gruppenaktivitäten, die mit Freunden und der Familie viel Spaß machen.

Was sind Deine Tipps für grüne Weihnachten?

Foto Credit: Snufkin

Advertisements

2 thoughts on “Grüne Weihnachten: Fair und ökologisch feiern”

  1. Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen, den Artikel zu lesen, finde ihn aber ganz toll und werde mir vieles davon für das nächste Weihnachten merken. Dem Geschenkewahn sind wir dieses Jahr bereits gut aus dem weg gegangen und auch die Deko ist bei mir seit ein paar Jahren immer die gleiche – es muss nicht jedes Jahr etwas neues geben.
    Das Entschleunigen und Entstressen müssen wir definitiv noch verbessern 😉

    1. Hey Mona,
      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Ich denke auch, wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, kann man vieles an Weihnachten grüner machen. Einfach Schritt für Schritt. Und ich glaube, dass Entschleunigen und Entstressen ist auch die schwerste Aufgabe 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s